Fußball, Frauen, Freundinnen und Feten!

Von Cassano bis Reus - Fußballer und ihre Frauen!

Fußball, Frauen, Freundinnen und Feten!

Cassano packt aus!

Von 2006 bis 2008 kickte der Italiener Antonio Cassano für Real Madrid - heute gibt er zu, dass er sich seine Karriere dort selbst vermasselt hat.

Die AS zitiert ihn wie folgt:

„Bei Real kann man zwei Dinge machen. Mit seiner Familie leben und sich auf Fussball fokussieren – oder man kann sich wie ein Idiot verhalten. Ich habe das Zweite gemacht, aber ich hatte trotzdem meinen Spaß. (…)

Klar, wenn du 20 Jahre alt bist und auf Mädels stehst, dann steckt es in Dir, jeden Tag Sex zu haben. Und ich hatte je genug Gelegenheit: Ich war Cassano, der Real-Spieler. Hätte ich einen anderen Job gehabt, hätte mich keine Frau angeguckt, nicht mal meine Mutter! Hat der Sex meine Leistungen verbessert? Nein. Ich hatte 10 Kilo Übergewicht, 93 Kilo bei 1,75 Größe. Im Team-Hotel hatte ich eine Freundin und ließ mir von ihr immer heimlich nach 10 Uhr Abends Essen kommen. Alles, was ich wollte – ich gab ihr vorher immer 200 oder 500 Euro.“