Ist Xabi Alonso wirklich nicht einmal mehr Mittelmaß?

Die Kicker-Analyse trifft den Spanier knallhart!

Ist Xabi Alonso wirklich nicht einmal mehr Mittelmaß?

Diese Statistik hat es in sich. Der Kicker bringt nach jeder Spielzeit ein Ranking über die besten Spieler der Bundesliga auf den verschiedenen Positionen heraus. In seiner Montagsausgabe bewertete er die 6er. Auf der defensiven Mittelfeldposition bekam kein einziger Spieler die Auszeichnung "Weltklasse".

In die Gruppe "internationale Klasse" schafften es 4 Stars. Die Nummer 1 wurde Castro von Leverkusen. Auf Rang 2 folgt der Gladbacher Granit Xhaka und auf Rang 3 Luiz Gustavo. Der 4. Platz ging an unseren Weltmeister Christoph Kramer.

Doch wo liegt der Bayern-Star Xabi Alonso? Auch in der Kategorie "im weiteren Kreis" findet man ihn nicht. Dort sind aber seine Kollegen Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zu finden. Selbst in der letzten Kategorie, die sich " Blickfeld" nennt, steht er nicht. Sind also 24 Spieler besser als er?

Das ist ein richtig krasser Absturz, denn in der Hinrundenbewertung war er noch Weltklasse.

Die Begründung: Nur viermal besser als Note 3,5 in der Bundesliga, unterdurchschnittliche Auftritte in der Champions League, dazu der verschossene Elfmeter gegen Dortmund im Pokal – diese Rückrunde stand für den 33-Jährigen unter keinem guten Stern.

War es das also für den 33-Jährigen mit weltklasse Fußball oder kann er dieses Niveau noch einmal erreichen?