Champions League Nachtrag - wie Ronaldo zum Star eines öden Spiels wurde!

Der portugiesische Superstar war das Highlight des Spiels, dabei spielte er nicht einmal mit.

Champions League Nachtrag - wie Ronaldo zum Star eines öden Spiels wurde!

Champions League Halbfinale: Manchester City gegen Real Madrid, und was macht Crisitano Ronaldo?

Das öde 0:0 war von wenigen spielerischen Akzenten gekennzeichnet und so ist es kaum verwunderlich, dass Cristiano Ronaldo, der nicht mit von der Partie war, in den Mittelpunkt rückte. Im Vorfeld der Partie blickte dieser auf sein Smartphone und hörte Musik - beinahe sinnbildlich für die Partie, dass sich die Fotografen mit Bildern dieser Szene schmücken können.

In aller Seelenruhe schaute Cristiano Ronaldo auf sein Instagram-Profil und interagierte auf diese Weise mit seinen Fans. Schaut man genau hin, sieht man auch, dass er genau in diesem Augenblick ein Video von sich selbst schaute. Böswillige Fans unterstellten dem Portugiesen sofort Selbstverliebtheit und Arroganz, aber mal ehrlich - wer von uns hat nicht auch schon vor Langeweile das eigene Profil gecheckt?