10 deutsche Trainer, die im Ausland Meister wurden

In der Bundesliga gibt es so einige erfolgreiche deutsche Trainer. Diese werden hin und wieder auch abgeworben - und dann im Ausland Meister

Ein Trainer, Jürgen Klopp, der im Ausland Meister wurde
Quelle: imago images / PA Images

Dass der deutsche Fußball nicht nur herausragende Talente, sondern auch kompetente Cheftrainer hervorbringen kann, ist kein Geheimnis. Viele Trainer, die bei Vereinen in der Bundesliga unter Vertrag stehen, waren selbst mal Spieler und kennen Taktiken und Strategien, sowie den richtigen Umgang mit den Fußballern genau. Kein Wunder, dass viele unserer erfolgreichen deutschen "Star-Trainer" von Vereinen im Ausland abgeworben werden. Schließlich sehen auch Premiere League, Ligue 1 oder die Primera División großes Potenzial in ihnen und in ihrer Kompetenz als Cheftrainer. Zu Recht, denn die folgenden 10 deutschen Trainer, wurden bereits im Ausland Meister!

Jürgen Klopp, der im Ausland beim FC Liverpool 2020 Meister wurde
Quelle: imago images / PA Images

1. Jürgen Klopp (England)

Nicht nur bei seinem Ex-Verein Borussia Dortmund wurde Jürgen Klopp gefeiert. Auch nachdem er der Bundesliga mit zwei Meisterschalen in der Tasche den Rücken kehrte, lief der deutsche Trainer zu Hochtouren auf. Im Jahr 2015 holten ihn die "Reds" an die Anfield Road zum FC Liverpool. Fünf Jahre später hielt er den Premiere-League-Pokal in den Händen. 30 Jahre nachdem Liverpool zuletzt die Meisterschaft gewonnen hatte. Zuvor wurde er im Jahr 2019 bereits Champions-League-Sieger. Bis heute feiern ihn die Engländer als "The normal one". Hoffen wir, dass er es auch bleibt.

Ottmar Hitzfeld, der mit der Schweiz Deutscher Meister wurde
Quelle: imago images / Passage

2. Ottmar Hitzfeld (Schweiz)

Die Fußballlegende Ottmar Hitzfeld setzte seine Karriere auch nach seiner aktiven Profizeit fort. Als Spieler wurde er bereits zweimal Schweizer Meister. Diese Quote konnte er auch als Trainer verwirklichen. Mit dem Grasshopper Club Zürich wurde Hitzfeld in der Saison 1989/90 und 1990/91 Meister im Ausland. Nicht schlecht! In Deutschland hielt er die Meisterschale als Chefcoach allerdings ganze 7-mal in der Hand.

Marco Rose, der in Österreich mit dem FC Red Bull Salzburg die Meisterschaft holte
Quelle: imago images / Eibner Europa

3. Marco Rose (Österreich)

Der aktuelle Gladbach-Coach wurde nicht umsonst in der Saison 2019/20 zu den Fohlen geholt. So hielt er zwei Jahre zuvor in Folge die Meisterschale der österreichischen Fußball-Bundesliga in seinen Händen. So konnte er mit seinem Verein, dem FC Red Bull Salzburg ziemlich Eindruck machen und wurde schließlich in die Bundesliga geholt.

Bernd Schuster, der mit Real Madrid Meister wurde und deutsch ist
Quelle: imago images / Norbert Schmidt

4. Bernd Schuster (Spanien)

An einen besonderen Erfolg wird sich der ehemalige Fußballtrainer- und spieler Bernd Schuster wohl ewig erinnern: Als Chefcoach die spanische Meisterschaft mit Real Madrid im Jahr 2008 zu gewinnen. In der darauffolgenden Saison lief es für den deutschen Trainer allerdings nicht mehr so gut, sodass er schon im Dezember 2008 von Real Madrid entlassen wurde...

Ein Foto von Franz Beckenbauer, der nicht nur Weltmeister, sondern auch französischer Meister wurde
Quelle: imago images / WEREK

5. Franz Beckenbauer (Frankreich)

Franz Beckenbauer hat nicht nur eine erfolgreiche Karriere als Spieler hinter sich, sondern führte auch den ein oder anderen Verein zur Meisterschaft. Nachdem er im Jahr 1990 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister wurde, knüpfte er unmittelbar an diesen Erfolg an, indem er sich die Meisterschale im Ausland sicherte. Genauer gesagt mit Olympique Marseille.

Das Foto zeigt Karl-Heinz Feldkamp, der mit Galatasaray Istanbul Türkischer Meister wurde
Quelle: imago images / ABC Medya

6. Karl-Heinz Feldkamp (Türkei)

Auch Karl-Heinz Feldkamp wurde weniger auf dem Spielfeld, sondern eher am Spielfeldrand zu einer wichtigen Leitfigur im türkischen Fußball. Im Jahr 1991 wurde er mit dem 1. FC Kaiserslautern deutscher Meister. Da verwundert es nicht, dass er zur Saison 1992/93 vom türkischen Pokalsieger Galatasaray Istanbul abgeworben wurde. Dort wurde er wenig später Pokalsieger und Türkischer Meister.

Thomas Tuchel, der mit Paris Saint-Germain die Französische Meisterschaft holte und ein sehr erfolgreicher deutscher Trainer ist
Quelle: imago images / Moritz Müller

7. Thomas Tuchel (Frankreich)

Nachdem Tuchel im Jahr 2017 den BVB verließ, wechselte er zu den Franzosen nach Paris Saint-Germain. Und als Cheftrainer lieferte er bis heute ziemlich konstante Erfolge: So wurde er gleich zweimal in Folge, 2019 und 2020 französischer Meister, französischer Pokalsieger und Ligapokalsieger 2020 und französischer Supercupsieger im Jahr 2018 und 2019. Trotz dieser Erfolge wird immer wieder über Differenzen zwischen Thomas Tuchel und seinem Verein gemunkelt.

Ein Bild, das Christoph Daum zeigt, der in der türkischen und österreichischen Liga schon als Trainer Meister wurde
Quelle: imago images / KAY

8. Christoph Daum (Österreich/Türkei)

Obwohl Christoph Daum schon durch so einige Skandale getingelt ist, konnte er sein Trainer-Talent durchaus beweisen. Zumindest in Österreich und der Türkei. Mit Austria Wien holte er in der Saison 2002/03 die österreichische Meisterschaft. In der darrauffolgenden Saison folgten zwei Meisterschaften mit Fenerbahce Istanbul. Bereits im Jahr 1995 konnte Daum sich in der türkischen Liga etablieren. Damals holte er ebenfalls die Meisterschale nach Hause, diesmal mit Besiktas Istanbul.

Roger Schmidt, der vor seiner Zeit bei Bayer 04 Leverkusen mit Red Bull Salzburg Meister wurde
Quelle: imago images / GEPA pictures

9. Roger Schmidt (Österreich)

Bevor Roger Schmidt im Jahr 2014 Trainer bei Bayer 04 Leverkusen wurde, holte er sich zuvor noch elegant die Meisterschaft mit Red Bull Salzburg. Schon in seinem ersten Jahr bei den "Bullen" erreichte er mit der Mannschaft den zweiten Platz hinter Austria Wien. In der Saison 2013/14 stand er hingegen schon nach 28 Spieltagen rechnerisch als Meister fest.

Der deutsche Trainer Joachim Löw, der schon in Österreich Meister wurde
Quelle: imago images / GEPA pictures

10. Joachim Löw (Österreich)

Bevor unser Bundestrainer mit uns 2014 Weltmeister wurde, konnte auch er zuvor im Ausland die Meisterschaft gewinnen. Und zwar im Jahr 2001/02 mit dem österreichischen Verein FC Tirol Innsbruck. Dort hatte er die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Kurt Jara fortgesetzt. Leider meldete der FC Tirol kurze Zeit später Konkurs an und löste sich nach Entzug der Bundesligalizenz auf. Löw wurde kurz danach am 18. Juni 2002 entlassen.