Bayern: Trauriges Training für Carlo

Nationalmannschaftspause: Und den FCB trifft es besonders hart

Bayern: Trauriges Training für Carlo
Quelle: Getty Images

Es gibt sie also doch: Die Schattenseiten, wenn man eine Weltstar-Truppe trainiert. Während der Länderspielpause treten nur acht Feldspieler und zwei Torwärte bei Carlo Ancelotti an der Säbener Straße an. Was dabei besonders auffällt, spielt auf zwei Faktoren an, die fehlen. Weiterhin. 

Bayern: Trauriges Training für Carlo
Quelle: Getty Images

Kingsley Coman 

Der Franzose spielte nicht nur eine glanzvolle EM, auch seine Saison beim FCB spricht für eine feste Verpflichtung des Mega-Talents. Er ist weiterhin verletzt, mit seinem Auftritt auf Schalke ist nicht zu rechnen, obwohl man ihn fest einplante beim Ruhrpott-Spiel. 

Bayern: Trauriges Training für Carlo
Quelle: Getty Images

Arjen Robben

Auch beim beliebten Holländer, der den FC Bayern zum Champions-League-Titel schoss, hieß es ursprünglich er sei nach der Länderspielpause wieder fit. Beim Training am Montagmorgen war er jedoch nicht dabei - auch er wird weiterhin geschont. Eine entscheidende Schwächung am wichtigen, zweiten Spieltag?