Entscheidung um Lukaku gefallen

Der Berater verrät wo die Zukunft des Everton-Stürmers liegt

Entscheidung um Lukaku gefallen

Lukaku unterschreibt neuen Vertrag bei Everton

Für den FC Everton ist Romelu Lukaku unersetzbar. 16 Tore schoss der Belgier in 23 Spielen in der Premier League in dieser Saison, ist einer der Hauptgründe für die ansteigende Form der Toffees in den letzten Wochen. Doch zuletzt gab es immer wieder Gerüchte über einen Wechsel, weil die seit Monaten andauernden Vertragsgespräche ins Stocken gerieten.

Nun sagt Lukaku-Berater Mino Raiola gegenüber dem englischen Radiosender talksport: "Es gibt derzeit keine Probleme zwischen dem Spieler und dem Klub. Die Vertragsgespräche laufen. Er wird unterschreiben." Doch trotz dieser Worte macht sich ein Top-Klub weiterhin Hoffnungen Lukaku im Sommer zu verpflichten...

Entscheidung um Lukaku gefallen

Chelsea hofft weiterhin auf Lukaku-Transfer

Der 23-Jährige Stürmer stand bereits beim FC Chelsea unter Vertrag, ehe er 2014 für 35 Millionen Euro zum FC Everton wechselte. Nun müssen die Blues wohl im Sommer einen Angreifer verpflichten, denn die Anzeichen verdichten sich, dass Diego Costa den Verein verlässt.

Dem Spanier sollen lukrative Angebote aus China vorliegen. Deshalb will Chelsea-Trainer Antonio Conte mit aller Macht Lukaku verpflichten. Der hat nicht nur eine ähnlich herausragende Trefferquote wie Costa, sondern ähnelt dem Spanier auch in Bezug auf die robuste Spielweise.