Verratti reicht Klage ein

Das ärgert den Italiener

Verratti reicht Klage ein
Quelle: Getty Images

Mit 1:6 verabschiedete sich Paris Saint-Germain aus der Champions League. Dabei feierten die Franzosen noch im Hinspiel gegen den FC Barcelona ein 4:0, die Story schrieb Geschichte. Besonders tragische Figur: Blaise Matiuidi und Marco Verratti, die angeblich zwei Tage zuvor noch mit Pop-Star Rihanna im Klub feierten. Dagegen legte der Italiener nun Klage ein. 

Quelle: Twitter

Die Anschuldigungen der L'Équipe seien schlichtweg falsch und unzumutbar gewesen. „Der Artikel hat die Intention, Marco Verrattis Professionalität in Frage zu stellen, vor allem mit Blick auf das Spiel gegen den FC Barcelona am 8. März. Marco Verratti bestreitet die Informationen aus diesem Artikel, sie sind komplett falsch. Der Artikel ist eine absolute Lüge", so steht es im Schreiben. Ob die Klage durchkommt, ist indes noch unbekannt.