Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Mit 23 ist man im Fußball kein richtiges Talent mehr, sondern meist ein Spieler, der bereits einige Partien auf dem Buckel hat. Ligalive.net hat deshalb verglichen: Welcher Weltklassestürmer war in dem Alter der Beste?

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Robert Lewandowski

Heute ist der Pole einer der besten Mittelstürmer der Welt. Doch es dauerte eine Weile, bis er seinen internationalen Durchbruch feiern konnte. Mit 23 hatte er gerade seine erste Saison bei Borussia Dortmund hinter sich. Damals musste er sich noch regelmäßig hinter dem Platzhirsch Lucas Barrios anstellen.

Für Znicz Pruszkow, Lech Posen und in seinem ersten Jahr für Borussia Dortmund hat er zwar gute 88 Tore erzielt, die meisten davon allerdings in der schwachen polnischen Liga.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Luis Suarez

Mit 23 hatte Suarez seine Klasse bereits bewiesen. Allerdings nur in der niederländischen Liga. Dort netzte er bis dahin zwar 107 Mal, allerdings brachten seine Tore kaum Titel ein. Mit 24 ging er für 26,5 Millionen Euro zum FC Liverpool, wo er seine Entwicklung zum echten Star abschloss.

Inzwischen ist er Teil von Barcelonas unglaublichen Sturmtrio und trifft in beinahe jedem Spiel. Damals hatte sich sein Talent zunächst nur angedeutet.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Gonzalo Higuain

Mit 19 Jahren kam der Argentinier von River Plate zu Real Madrid. Mit 23 hatte er immerhin 79 Treffer markiert, allerdings war es ihm nicht gelungen, sich bei den Königlichen durchzusetzen. Higuain zog es also vor, sich bei einem neuen Verein zu versuchen. Darum ging er nach Italien zur SSC Neapel.

Dort wurde er zu dem Stürmer, den wir heute kennen und für den Juve bereit war, eine Ablöse von 90 Millionen Euro zu zahlen. Damals war das noch nicht absehbar. Aber auch Real kassierte immerhin 39 Millionen Euro.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Zlatan Ibrahimovic

Ibrahimovic hatte mit 23 bereits zwei Meisterschaften mit Ajax Amsterdam gewonnen. Auch als Knipser hatte er sich schon bewiesen und stolze 65 Mal in Profispielen getroffen. Immerhin war er Juventus Turin damals auch schon 16 Millionen Euro wert.

Ganz auf dem absoluten Topniveau, das er später erreichen sollte, war er aber noch nicht. Da gab es Stürmer, die zu Beginn ihrer Karriere noch besser auftraten.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Karim Benzema

Benzema war mit 23 bereits auf einem sehr hohen Level angekommen. Vier Mal gewann er bis dahin die Meisterschaft mit Olympique Lyon. In fünf Jahren bei den Franzosen und eineinhalb bei den Königlichen erzielte er 74 Tore. Damit gehörte er bereits zu den Superstars des Weltfußballs.

Diese Qualität hat er bis heute unter Beweis gestellt. Er trifft in etwa jedem zweiten Spiel für Real.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Harry Kane

Der Tottenham-Stürmer ist gerade einmal 23 Jahre alt, hat aber bereits die Torjägerkrone in England gewonnen. Mit den Spurs qualifizierte er sich letzte Saison für die Champions League. In der starken englischen Liga hat er bereits 80 Treffer erzielt.

Sein Marktwert liegt laut Transfermarkt.de bei 40 Millionen Euro, doch man kann davon ausgehen, dass Interessenten deutlich tiefer in die Tasche greifen müssten, wenn sie ihn wirklich holen wollen. In England ist er bereits ein absoluter Superstar. Der Rest von Europa wird ihn in dieser Saison kennenlernen.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Romelu Lukaku

Der belgische Sturmtank ist erst 23 Jahre alt. Trotzdem gehört er zu den gefährlichsten Stürmern der Premier League. In der letzten Saison traf er 18 Mal, insgesamt war er 119 Mal erfolgreich. Kein Wunder, dass der FC Chelsea 80 Millionen Euro für ihn geboten haben soll.

Vom echten Weltstar-Status ist Lukaku allerdings noch weit entfernt. Dafür ist Everton ein zu kleiner Klub. Will er ganz nach oben, wird er in den nächsten Jahren wechseln müssen.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Fernando Torres

Der Spanier war bei Atletico Madrid bereits ein echter Superstar. 84 Tore hatte er bis zu seinem 23. Lebensjahr gemacht. Für 38 Millionen Euro wechselte El Nino zum FC Liverpool, wo er zu einem der besten Stürmer der Welt mutierte. Leider stoppte ihn eine Knieverletzung, die ihn seine atemberaubende Geschwindigkeit kostete.

Torres erholte sich nie wieder so richtig. Der Sprung zum Weltstar gelang ihm deshalb nie. Mittlerweile ist er zurück bei Atletico und zeigt dort meist ansprechendes Niveau.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Wayne Rooney

Der Engländer debütierte bereits mit 16 Jahren für Everton in der Premier League. Zwei Jahre später zahlte Manchester United 25 Millionen Euro, um ihn ins Old Trafford zu locken. Mit 23 hatte er schon 100 Tore in England gemacht und die Meisterschaft zwei Mal gewonnen.

Für die Engländer war er zunächst ein Wunderkind und dann ein Weltstar. Leider scheint er seine beste Zeit nun hinter sich gelassen zu haben. Trotzdem spielt er bei United immer noch auf einem verdammt hohen Niveau.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Sergio Aguero

Auch der Argentinier entwickelte sich bei Atletico zu einem der gefährlichsten Stürmer im Fußball. Mit 23 Jahren hatte er bereits 124 Tore für die Colchoneros und CA Independiente erzielt. Kurz nach seinem 23. Geburtstag wechselte er für 40 Millionen Euro Ablöse zu Manchester City.

Aguero war damals also schon ein Superstar und hatte mit Atletico die Europa League gewonnen. Ganz oben angekommen war er allerdings noch nicht. Das folgte in seinen Jahren bei den Citizens.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Neymar

Bei seiner Verpflichtung war der heute 24-Jährige bereits ein weltbekannter Star. Der FC Barcelona legte zusammengerechnet wohl etwa 88 Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer hin, der beim FC Santos die Massen verzückt hatte.

Als Teil von MSN war Neymar mit 23 bereits ein echter Weltstar und unumstrittener Stammspieler bei einem der besten Vereine der Welt. Viel mehr geht nicht.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Cristiano Ronaldo

Der Portugiese galt schon als Teenager als einer der kommenden Superstars. Auch wenn er noch nicht so gnadenlos bei der Torejagd war, wie er in späteren Jahren werden sollte, hatte er doch schon beeindruckende 110 Treffer erzielt. Einen Großteil davon für Manchester United, zu dem Zeitpunkt einer der zwei bis drei weltweit besten Klubs.

Mit den Red Devils gewann er bis dahin zwei Meisterschaften und die Champions League. Nur ein Jahr später wechselte er für 94 Millionen Euro zu Real Madrid und wurde der teuerste Transfer, den es zu dem Zeitpunkt gegeben hatte.

Messi, CR7 & Co. - Wer war der Beste mit 23?

Lionel Messi

Wenig überraschend war Messi auch mit 23 bereits ein absoluter Weltklassespieler. 127 Tore hatte er zu dem Zeitpunkt bereits für Barca erzielt, obwohl er zu dem Zeitpunkt noch meist auf den Außen eingesetzt wurde. Außerdem hatte er bereits vier Mal die Meisterschaft und zwei Mal die Champions League abgeräumt.

Mit 22 war er bereits das erste Mal zum besten Fußballer der Welt gewählt worden. Ein Titel, den er im Anschluss drei Mal verteidigern sollte, ehe er ihn 2015 noch einmal holen konnte.