UEFA erhöht die Prämien für die Champions League Teilnahme auf 1,257 Milliarden Euro

Neue Prämienverteilung der UEFA

UEFA erhöht die Prämien für die Champions League Teilnahme auf 1,257 Milliarden Euro

1. Gruppenphase. Die 32 Vereine der Gruppenphase (VfL Wolfsburg inklusive) bekommen 12 Millionen Euro ausbezahlt. Ein Sieg bringt in dieser Phase 1,5 Millionen ein, mit 0,5 Millionen wird ein Unentschieden honoriert. Schafft eine Mannschaft die Qualli für das Achtelfinale, dann winken dem Team 5,5 Millionen Euro.

2. ¼ Finale. Die besten acht werden um 6 Millionen reicher, Halbfinalteilnahme bringt den Klubs weitere 7 Millionen. Die Finalisten kassieren wie folgt: 10,5 Millionen für den zweiten Platz, der CL-Champion kann sich auf 15 Millionen Euro freuen.  

UEFA erhöht die Prämien für die Champions League Teilnahme auf 1,257 Milliarden Euro

3. Europa League. Die Prämien wurden um 63,9 Prozent erhöht und steigen von bisherigen 232,5 Millionen auf satte 381 Millionen Euro. Dieser Reiz sollte Europa League für die Vereine noch attraktiver machen.

4. Prämienverteilung in Europa League. Der FC Schalke 04 bekommt, wie die anderen Vereine in der Gruppenphase, 2,4 Millionen Euro. Jeder Sieg bringt dem Klub 0,36 Millionen Euro in die Vereinskasse, für ein Unentschieden sind 120.000 Euro vorgesehen. Nach dem Überstehen der ersten K.o-Runde winken dem Team weitere 0,5 Millionen. 

UEFA erhöht die Prämien für die Champions League Teilnahme auf 1,257 Milliarden Euro

5. 1/8 Finale. Die Achtelfinalisten bekommen von der UEFA 0,75 Millionen Euro ausbezahlt, das Erreichen der Viertelfinale bringt der Mannschaft 1 Million. Die besten Vier werden mit 1,5 Millionen belohnt. Für den zweiten Platz sind 3,5 Millionen vorgesehen, der Europa League Sieger wird um 6,5 Millionen reicher.