Die Stimmen zur ersten Bundesliga Niederlage der Bayern!

Stimmen von Pep Guardiola, Franck Ribéry und Gladbach-Trainer Schubert.

Die Stimmen zur ersten Bundesliga Niederlage der Bayern!

Am Samstagmittag verlor der FC Bayern zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison. Mit 3-1 mussten sie sich in Gladbach geschlagen geben. Verdient. Das sagen nicht nur viele Fans, sondern auch die Bayern Profis selbst.

Hier die Stimmen zum Spiel:

Franck Ribéry: „Wir sind selbst schuld. Nach der ersten Halbzeit müssen wir 2:0, 3:0 führen. Aber Gladbach hat es gut gemacht und jede Chance genutzt. Schade. Wir müssen weiter.“

Pep Guardiola: „Gratulation an die Borussia. Wir haben eine sehr starke erste Halbzeit gespielt, viele Chancen kreiert, aber leider kein Tor erzielt. Nach der Pause war es sehr kompliziert, weil wir zu viele Ballverluste hatten. Dass wir ein Gegentor bekommen, kann passieren, aber danach haben wir unsere Ordnung verloren. Das war nicht gut, wir sind in Konter gelaufen und das war der Grund für die Niederlage. Wir dürfen die Basis unseres Spiels nicht vernachlässigen, das hat diese Partie gezeigt.“

Schon während dem Spiel sah der FC Bayern die Niederlage kommen. Nach einer überlegenen ersten Halbzeit, zerfiel die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola in der zweiten Halbzeit. Auf Twitter fragen die Betreiber:

"Können wir die zweite Halbzeit noch einmal neu starten?"

Gladbachs englischer Twitter-Account antwortet:

"Keine Chance!"

Die Stimmen zur ersten Bundesliga Niederlage der Bayern!

Die Niederlage selbst können viele Bayern-Fans neidlos anerkennen. Verdient konnte die "Fohlenelf" sich im eigenen Stadion durchsetzen.

Trainer Schubert sagte zum Spiel:

„Riesen-Kompliment am meine Mannschaft. Wir hatten in der ersten Hälfte einige Probleme und das nötige Quäntchen Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Nach der Pause haben es die Jungs sehr gut gelöst. Nach dem Führungstreffer hatten wir dann noch mehr Selbstvertrauen und so konnten wir das Spiel für uns entscheiden.“

Die Bayern-Fans waren allerdings wegen einer Aktion sauer. Bei der Einwechslung von Franck Ribéry, pfiffen die Gladbach-Fans ihn aus. Nach einer 9-monatigen Verletzungspause ist das schlichtweg respektlos.