Erst blond, dann Robben? Hummels: "Ich rasiere mir eine Glatze, wenn..."

Ober seine Drohung wahr macht?

Quelle: Twitter

Wettschulden sind Ehrenschulden. Das weiß auch Mats Hummels, weshalb der Innenverteidiger beim letzten Spiel des Jahres eine Schuld einlöste und gegen RasenBallsport Leipzig mit blond gefärbten Haaren auflief. Ungewohnt sei es, aber er sei doch einigermaßen zufrieden, lautete sein Urteil in der Bild: "Im richtigen Licht sieht es gut aus.“

Mindestens eine Woche müsse die Farbe jetzt drin bleiben. Doch auch danach sei zurückfärben keine Option für ihn. "Ich denke, ich lasse sie rauswachsen. Aber ich habe keine Ahnung, wie lange so was dauert. Ich hoffe, nicht allzu lange." Sollte ihm die Farbe nicht mehr gefallen, sei sogar abrasieren eine Option, sagte er. Aber meint er das wirklich ernst?

Erst blond, dann Robben? Hummels: "Ich rasiere mir eine Glatze, wenn..."
Quelle: Getty Images

Hummels ohne Haare... Eine noch verrücktere Vorstellung als es zuvor die blonden Haare waren. Der 28-Jährige ruderte deshalb auch gleich wieder ein bisschen zurück: "Ich bin mir aber nicht ganz sicher. Ich glaube, ich habe nicht die Kopf-Form dafür.“

Hoffentlich bleibt vor allem den weiblichen Bayern-Fans dieser Anblick erspart, denn mit dem Niederländer Arjen Robben haben die Bayern ja bereits einen Glatzkopf im Team. Das sollte dann auch erstmal reichen.